null

magazine_ Reportage

1

Abgelegen, aber nicht abgehängt

Welche Grundversorgung brauchen Berggebiete, damit die Menschen nicht abwandern?

i

In Moos im Passeier ist der Genossenschaft EUM gelungen, was für andere dünn besiedelte, periphere Berggebiete ein Modell sein kann: kostengünstig wichtige Dienstleistungen anzubieten.

© lotusblüte17 - stock.adobe.com

01 March 2018by Barbara Baumgartner

Schule, Lebensmittelladen, Arzt: Wie kann man in ländlichen Gebieten eine Grundversorgung sichern, die bezahlbar ist und den Bedürfnissen der Bewohner entspricht? Forscher aus dem gesamten Alpenraum arbeiten gemeinsam an Strategien.

Related People

Christian Hoffmann

Tags

Institute & Center


Related Content

interview

„Faire Startbedingungen machen den Unterschied“

Erstmals liefert eine Studie umfassende Daten zur sozialen Mobilität in Südtirol. Was sie aussagen, erklärt der Sozioökonom Felix Windegger

ScienceBlogs
03 November 2022imagining-futures

Il multiculturalismo è una risorsa per la sostenibilità sociale?