null

magazine_ Article

1

Software aus Bozen hat die genetische Forschung weltweit revolutioniert

Die Erfolgsgeschichte einer Methode, die zur internationalen Standard-Technologie wurde

Michal_Bednarek
© Photocreo Bednarek - stock.adobe.com | Michal_Bednarek
08 March 2021by Laura Defranceschi

Das Genom eines einzelnen Menschen vollständig zu sequenzieren ist heute immer noch aufwändig und kostenintensiv. Doch mit der Technologie, die ein Forscherteam von Eurac Research und Medizin Uni Innsbruck entwickelt hat, werden DNA-Analysen drastisch vereinfacht und die Kosten um das 50-100fache verringert. Die derzeit weltweit größte Sequenzier-Studie greift auf die Technologie aus Bozen zurück.

Tags

Institute & Center


Related Content

interview

AUA!

Eine Forscherin und ein Zeichner erzählen in einem Comic vom Schmerz

news

Die arrhythmogene Kardiomyopathie aufhalten

Neu entdecktes Molekül reduziert die Fettansammlung in den Herzzellen