null

magazine_ Interview

1

Klein ist schön! Oder doch nicht immer?

Der Agrarwissenschaftler Matthias Gauly und der Geograf Thomas Marsoner im Gespräch über nachhaltige Landwirtschaft

i

Ein kleiner Hof, auf dem der Bauer jede Kuh mit Namen kennt, stellt für den Konsumenten vom Image her das Ideal dar. Ein großer Betrieb kann aber ganz anders investieren – etwa in Laufställe, die für die Tiere besser sein können als die Anbindehaltung.

© Blickfang - stock.adobe.com | Rolf Fischer

Rolf Fischer
05 May 2021by Barbara Baumgartner, Susanne Pitro

Sind Südtirols landwirtschaftliche Produkte so nachhaltig produziert, wie das Marketing uns weismachen will? Keineswegs immer, sind sich der Geograf Thomas Marsoner von Eurac Research und der Agrarwissenschaftler Matthias Gauly von der unibz einig. Was also braucht es für mehr Nachhaltigkeit in der Landwirtschaft?

Related People

Thomas Marsoner

Tags

Institute & Center


Related Content

article

"Einen Baum, den man mit Opa oder Oma gepflanzt hat, reißt man nicht so einfach wieder heraus"

Lebendiges Kulturerbe - Inspiration für eine zukunftsfähige Lebensweise

ScienceBlogs
03 November 2022imagining-futures

Il multiculturalismo è una risorsa per la sostenibilità sociale?